WNL – Der Wissenschaftsnewsletter

Neue Erkenntnisse Wissen-Schaft-Licher Eliten: Texte, Tatsachen, Errungenschaften und Redoxreaktionen

Kategorie: In eigener Sache

2+
Klick mich!!!

WISSENSCHAFTSEINSENDESCHLUSS:

Die Redaktion ist absolut überwältigt von euren Einsendungen. Diese kamen sogar aus mehreren europäischen Nationen; teils auf blutverschmierten Postkarten in der Eile während der Nachforschungen in widrigsten Umständen verfasst. Einige Leser haben ihren Urlaub sogar extra für diesen Wettbewerb an historischen oder wissenschaftlichen Orten geplant.
Während der höchstwissenschaftlichen Auswertung nach dem international anerkanntem Wissenschaftsbewertungssystem SCHLAU (Sichere,Chronoligisch-Logische Auswertung von Untersuchungen) wurde ein historisches Ergebnis erreicht:

Alle der unzähligen Einsendungen haben entweder 16 oder 19 Punkte (von maximal 21 Basispunkten + 1 Zusatzpunkt) erreicht.…

1+
Klick mich

WISSENSCHAFTSLOB:

“Aber der Vater sprach zu seinen Knechten / Bringet das beste Kleid erfür / vnd thut jn an / vnd gebet jm einen Fingerreiff an seine hand / vnd Schuch an seine füsse / 23 vnd bringet ein gemestet Kalb her / vnd schlachtets Lasset vns essen vnd frölich sein / 24 Denn dieser mein Son war tod / vnd ist wider lebendig worden / Er war verloren / vnd ist funden worden.…

1+
Klick für maximale Erotik

WISSENSCHAFTSNEWS:
Liebe Leser, denkt daran: am Donnerstag ist Einsendeschluss für unser Lesergewinnspiel bei dem ihr die WISSENSCHAFTSNEWS schreibt und tolle Preise gewinnen könnt.
Sendet eure Beiträge einfach an: wissenschaftsnewsistmegacool@wissenschaftsnewsletter.de oder lutherleaks.konzil.rom@wissenschaftsnewsletter.de.

Bis dahin gibts einen kleinen Wissenssnack:

Der Geburtsname Martin Luthers lautete Martin Luder. Diesen Namen ändert er 1517 (dem Jahr des Thesenanschlags) in Luther, abgeleitet aus dem griechischen Wort für “frei (eleutheros)”.…

1+
Klick mich

Alle Abonnenten erhalten wegen der Treue zum Wissenschaftsnewsletter die neue und würzige Schriftart “Comic Salz MS”.
Das besondere an ihr ist, dass alle Groflbuchstaben oder auch viele Kleinbuchstaben das Wort “Salz” enthalten – jeder Mensch brauch davon etwa 1,5 Gramm pro Tag (mindestens).
Da heute der Salzhaushalt bei den meistens weit über diesen Bedarf gedeckt ist (teilweise nehmen wir 6-8 Gramm pro Tag zu uns) bitte öfters in Kleinbuchstaben schreiben.…

Zurück nach oben